Sonntag, 10. Januar 2016

Hexenküche

... und doch keine Zauberei! Ich hatte gestern mal wieder Lust Rezepte auszuprobieren. Los ging es mit Backen. Ein Brot, frei von Kohlehydraten. Die Basis sind gemahlenen Mandeln und Eier/ Eischnee. Das Rezept habe ich von einer lieben Kollegin.


Die Menge ist ausreichend für eine kleine Kastenform. Das Brot ist mega lecker und sehr sättigend. Leider sieht mein Brot eher nach Schokostreuselkuchen aus. Die Konsistenz ebenfalls. Aber ich arbeite dran. Das Nächste ist garantiert besser! 

Dann schaue ich momentan gern nach selbst hergestellten Gewürzen und habe bei Pinterest einige Rezepte gefunden. Es handelt sich bei beiden um Thermomix-Rezepten.


Aus drei Zutaten wird "Umami" (keine Ahnung woher der Name kommt), gemixt und ist ein natürlicher Geschmacksverstärker. Er soll die Maggiwürze ersetzen. 


Wegen der geringen Menge von getrockneten Pilze (3g in der Tüte und von jeder Zutat soll die Menge gleich sein), ist auch nur eine Testmenge entstanden. Geschmacklich hat mich das Gewürz noch nicht richtig überzeugt, aber ich bleibe dran.

Zum Schluss fand ich noch ein Bratkartoffel- und Pommesgewürz. Ich kann gleich dazu sagen, es riecht genau wie das gekaufte nur mit dem Unterschied, hier sind keine Geschmacksverstärker drin!



Ja, ihr habt Recht! Es sieht auf dem Bild fast so aus, wie das Umami. Ist es aber nicht. In den nächsten Tagen gibt es bei uns Bratkartoffeln! :)
Übrigens, habe ich die Mengen in der elektrischen Kaffeemühle geschreddert. Ein tolles Teil, welche schon öfter zum Zerkleinern von Kräuter genutzt wurde.
Einen schönen Start in die neue Woche wünscht

Kommentare:

  1. Hallo Tina,
    sehr interessant, deine Ausprobier-Lebensmittel. Besonders das Brot würde mich auch interessieren.
    LG und noch einen schönen Sonntag :o) Doris

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tina !
    Klingt spannend, bei Deinem Brot hab ich allerdings auch zuerst an Schokokuchen gedacht. Die Gewürzmischungen klingen auch interessant, allerdings hab ich keinen "Schlumperfix" (wie mein Mann immer zu Thermomix sagt).
    Alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
  3. Hihi, interessante Sachen hast du verrührt.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Tina,

    lieben Dank für Deine Anmeldung zum Essen bei mir! ;-)

    Reibekäse, Trockentomaten und Trockenpilzpulver sind jedes für sich ja schon wunderbar geschmacksbringend! Vielleicht sind dann bei der Würzmischung je zwei zusammen schon ausreichend, denn zu viele Aromen verderben ja bekanntlich den Brei. Ist nur meine eigene Meinung.

    Danke für diesen interessanten Denkanstoß!

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  5. Das mache ich auch sehr gerne, weil ich dann weiss, was drin ist. DAs Brotrezept liest sich sehr lecker!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen