Sonntag, 12. Oktober 2014

Aufgehübscht

Die Schulzeit der Kinder liegt schon seit Jaaaahren zurück und doch finden sich noch Überbleibsel wie diese Kladden. Gekauft oder geschenkt bekommen, angefangen und liegen gelassen. Mir fällt es schwer solche Sachen in den Müll zu entsorgen nur weil einige Seiten beschriftet oder bemalt sind. So fristeten sie ihr Dasein lange Zeit im Schrank. Ich habe eine sehr schöne und schnelle Anleitung für Buchhüllen im www gefunden. Die wenigen, beschrifteten Seiten habe ich heraus gerissen, an zwei Büchern die kleinen Schlösser entfernt. Hier das Ergebnis!


Das sind zwei Bücher im vorher Aussehen!



Der Anblick ist schon netter!


Zwei kleinere Kladden.

Hier alle auf einen Blick!


Natürlich eignen sie sich nicht zum Verschenken, da schon einmal gebraucht. Für mich sind sie wunderbar für Rezepte oder Notizen bei Workshops, Fortbildungen etc.
Ich wünsche einen guten Start in die neue Woche!

Kommentare:

  1. Liebe Tina,
    das geht mir auch immer so. Bei mir stapeln sich die Kladden aus Kindertagen auch so rum. ^^ Eine super Idee, sie so weiterzuverwenden.
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  2. Viiiieeeeeel besser als vorher!!!!!

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Schön aufgehübscht ! Und Notizbücher kann man immer brauchen !
    Alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
  4. eine tolle Recycling Idee.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen