Donnerstag, 6. Februar 2014

Verwöhnt

Ach, was ist frau doch verwöhnt. In Vorbereitung auf den Maschinenquiltkurs bei Nana im März, habe ich meine Pfaff zur Wartung zum Händler des Vertrauens gebracht. Tja, und dann sticht mich der Hafer! Nicht, dass ich genug andere UFOs liegen haben.... nein, heute wollte ich partout mit der Maschine nähen. Also im Stoffschrank kramen, ganz unten hinten im Koffer steht sie noch!


Die alte Privileg aus dem Kaufhaus. Gekauft zu einer Zeit als es noch nicht so viel Geld auf der Welt gab.  ;)
Genäht hat sie, und wie! In einem Affentempo beim leichten treten des Pedals. Die beiden Fäden müssen zu Beginn von starker Hand gehalten werden sonst flutscht der Faden gleich durch die Nadel zurück. Für die Nadel gibt es keine Feststellfunktion also aufpassen, das der Stoff nicht wegrutscht, der Oberstofftransporteur fehlt und zum Aufspulen musste ich die Anleitung zu Rate ziehen. Das war die "gute, alte Zeit". Aber das Ergebnis gefällt mir! :)

1 Kommentar:

  1. Liebe Tina,
    Kaum sind unsere Schätzchen zur Kur, brauchen wir sie unbedingt, jetzt gleich und überhaupt :-))
    Das ging mir letzten Sommer auch so, als meine Brother zur Reparatur musste.
    Aber Deine Privileg freut sich auch mal wieder ans Licht zu kommen.
    Ich wünsche Dir fröhliches Nähen im Stil der guten alten Zeit.
    Liebe Grüße
    Marle

    AntwortenLöschen